Häufige Pferdekrankheiten Symptome erkennen und richtig reagieren

Als Pferdebesitzer tragen Sie eine große Verantwortung, denn die Gesundheit Ihres Pferdes liegt allein in Ihrer Hand. Deswegen ist es wichtig, dass Sie häufige Pferdekrankheiten wie z. B. Kolik, Husten, Magengeschwüre, Hufkrankheiten oder Rückenprobleme kennen und erkennen, sobald sich erste Symptome zeigen. 

Die Pferdeklinik Aschheim möchte ihren Beitrag leisten, indem wir über typische Krankheiten heim Pferd aufklären und Pferdebesitzer für mögliche Anzeichen der Krankheiten sensibilisieren. Zögern Sie nicht uns anzurufen, wenn Sie Fragen haben oder wenn Sie möchten, dass einer unserer Tierärzte Ihr Pferd untersucht.

Kolik

Wenn sich ein Pferd hinlegt, wälzt, scharrt und offensichtlich Schmerzen hat, sollten bei Pferdebesitzern die Alarmglocken losschrillen. Diese Anzeichen einer Kolik erfordern sofortiges Handeln: Rufen Sie unseren Notdienst an! Denn eine Kolik kann tödlich enden und je schneller man sie behandelt, desto weniger gefährlich wird sie für das Pferd.

Magengeschwüre

Magengeschwüre beim Pferd sind eine häufige, aber leider oftmals unerkannte Pferdekrankheit. Die Hauptauslöser sind Stress sowie ein falsches Fütterungs- und Haltungsmanagement. Wer die Symptome für Magengeschwüre kennt und sein Pferd genau unter die Lupe nimmt, kann bereits bei ersten Anzeichen reagieren und den Tierarzt verständigen. Je früher wir behandeln können, desto schneller erfolgt die Heilung!

Husten

Akute und chronische Atemwegserkrankungen beim Pferd sollte man unbedingt ernstnehmen. Wird der Husten nicht behandelt, kann er schnell zum Equinem Asthma (früher COB) werden, an dessen Endstation die Dämpfigkeit steht. Neben der tierärztlichen Diagnose und Behandlung ist der Pferdbesitzer gefragt: Ein konsequentes, auf die Erkrankung abgestimmtes Fütterungs- und Haltungsmanagement ist unverzichtbar!

Hufrollensyndrom

Das Hufrollensyndrom zählt zu den häufigsten Lahmheitsursachen an der Vorhand, allerdings kann das Krankheitsbild stark variieren. Je nachdem, welche Strukturen am stärksten geschädigt sind, kann sowohl Knochenschmerz als auch Weichteilschmerz überwiegen. Doch in jedem Fall gilt: Je schneller die Entzündung behandelt wird und ein orthopädischer Beschlag erfolgt, desto besser sind die Heilungschancen.

Hufrehe

Hufrehe beim Pferd ist das große Schreckgespenst für Pferd und Reiter, da sie zu einer der schmerzhaftesten Krankheiten überhaupt gehört. Daher ist die Entzündung der Huflederhaut auch immer ein Notfall, bei dem sofort der Tierarzt vor dem Hufschmied verständigt werden muss! Schon nach 48 Stunden kann aus akuter Rehe ein chronischer Hufrehepatient werden. Deswegen ist es wichtig, bereits Symptome des Vorläuferstadiums zu erkennen und Hufrehe effektiv vorzubeugen.

Rückenschmerzen

Ob mangelnde Durchlässigkeit, Taktfehler oder gar Widersätzlichkeiten wie Buckeln und Steigen – wenn einem Pferd der Rücken zwickt, kann es den Reiter nur noch unter Schmerzen tragen. Die Ursachen reichen dabei von unpassenden Sätteln und Verspannungen der Muskulatur über Blockaden, Atrophien und Entzündungen bis hin zu Kissing Spines und/oder Lahmheiten in der Hinterhand. Für eine erfolgreiche Behandlung von Rückenschmerzen sollten Tierarzt, Sattler und Reiter eng zusammenarbeiten

Zahnprobleme

In unserer Funktion als Pferdezahnarzt sind wir sowohl für die regelmäßige Gebissuntersuchung unserer Patienten zuständig als auch für die Behandlung von Zahnproblemen. Kleinere Eingriffe können wir am stehenden, sedierten Pferd bei Ihnen im Stall durchführen. Für aufwendigere OPs unter Sedation oder in Vollnarkose bietet unsere Klinik die idealen Voraussetzungen.

Vorsorge

Impfen, Wurmkur und Zahnkontrolle: Wenn es um die Vorsorge bei Pferden geht, sind aller guten Dinge drei. Um Ihr Pferd dauerhaft gesund zu erhalten, ist neben dem 6-wöchig stattfindenden Hufschmiedtermin auch ein Tierarzttermin in regelmäßigen Abständen notwendig. Warum die Vorsorge beim Pferd ähnlich wichtig ist, wie Ihre eigenen Vorsorgetermine bei Zahnarzt und Hausarzt? Die Pferdeklinik Aschheim klärt auf!